Wir machen uns stark für Frauen
Gesellschaftspolitisch, kirchlich und sozial engagiert vertreten wir die Interessen von Frauen.

Heute schon die Welt verändert?

« zurück

Der Katholische Deutsche Frauenbund, Diözesanverband Augsburg, unterstützt bereits zum neunten Mal die Solibrot-Aktion. Über 51 Zweigvereine in der Diözese haben mit viel Engagement Bäckereien als Kooperationspartner gesucht, die sich bereit erklärt haben, während der Fastenzeit ein sogenanntes „Solibrot“ zu verkaufen. Dabei handelt es sich entweder um ein Brot nach neuem Rezept oder um ein Brot aus dem üblichen Sortiment, das mit einem Benefizanteil (ca. 50 ct pro Brot) verkauft wird. Die Kunden unterstützen durch den Kauf des Brotes Projekte zur Förderung von Frauen und Familien in Haiti und Kenia. Im vergangen Jahr konnte der KDFB Diözesanverband so die stolze Summe von über 18 000 € an MISEREOR übergeben.

Die Solibrot-Aktion ist Bestandteil der bundesweiten Fastenaktion, die jährlich von MISEREOR durchgeführt wird. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Heute schon die Welt verändert?“. Mechthilde Lagleder, KDFB-Diözesanvorsitzende, erklärt dazu: „Mit der Solibrot-Aktion möchten wir den Blick für gerechtere Lebensbedingungen in der ‚einen Welt‘ schärfen. Brot ist mehr als ein Lebensmittel, es ist ein Symbol für Gerechtigkeit und Frieden“. 

Erfreut ist Mechthilde Lagleder, dass sich erneut so viele Bäckereien bereit erklärt haben, während der Fastenzeit ein Solibrot anzubieten und sie bedankt sich besonders bei den Zweigvereinen, die diese Aktion zusammen mit dem Diözesanverband in der ganzen Diözese organisieren. Damit werde ein Zeichen für mehr Solidarität weltweit gesetzt, so Lagleder. Sie hofft, dass möglichst viele Menschen in der Fastenzeit Solibrote kaufen: „Wenn viele Menschen an vielen Orten viele kleine Schritte tun, können sie die Welt verändern. Der KDFB Diözesanverband Augsburg will genau das mit der Beteiligung an der Solibrot-Aktion tun. „Denn wir reden nicht nur, wir handeln auch“, stellt die Diözesanvorsitzende fest.

 

Autor: Elisabeth Böswald-Rid, KDFB-Öffentlichkeitsreferentin
29.01.2018
« zurück
Schriftgröße
Schriftgröße

Eröffnung der Fastenaktion 2017, v.l.n.r.: Mme Béloum aus Burkina Faso, Sabine Slawik, Mechthilde Lagleder

Downloads