Wir machen uns stark für Frauen
Gesellschaftspolitisch, kirchlich und sozial engagiert vertreten wir die Interessen von Frauen.

Pfarrgemeinderat wählen und stark machen

« zurück

„Treten wir auf. Zeigen wir unser Gesicht als lebendige Gemeinschaft!“, so appelliert die KDFB-Landesvorsitzende Elfriede Schießleder, durch den Wahlgang möglichst Einfluss auf das konkrete Leben der Pfarrgemeinde geltend zu machen. „Kirche ist Sache des ganzen Volkes Gottes, wobei Pfarrgemeinderäte Mitgestalter des Alltagslebens ihrer Gemeinde sind“, so Schießleder.

Da die Pfarreiverbände immer größer werden, liegt in der Beteiligung vieler Frauen und Männer die Chance, Kirche in großer Vielfalt erlebbar zu machen. Elfriede Schießleder macht deutlich: „Wer den Pfarrgemeinderat stärkt, kann seine Wünsche und Vorstellungen für die Kirche vor Ort besser voranbringen.“ Jede Stimme für den Pfarrgemeinderat erhöhe seine Geltung in der Pfarrei.

KDFB-Frauen prägen das Leben in den Pfarreien außerordentlich stark. Dies könne sich einerseits darin zeigen, dass viele Mitglieder des Pfarrgemeinderates aus den Reihen des Frauenbundes kommen, oder andererseits eben auch dadurch, dass durch eine hohe Wahlbeteiligung Verantwortungsbereite motiviert werden für ihre Aufgabe. Schießleder fügt hinzu: KDFB Frauen verbinden zudem die Anliegen des Verbandes mit dem Wohl der Gemeinde.

Der KDFB ist der größte Frauenverband in Bayern. Seit mehr als 100 Jahre setzt er sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern in Gesellschaft, Politik und Kirche ein. Das Leben in den Pfarrgemeinden in Bayern und der Pfalz ist wesentlich geprägt von der Arbeit der 1.500 Zweigvereine des Frauenbundes.

Autor: Elisabeth Böswald-Rid, KDFB-Öffentlichkeitsreferentin
05.02.2018
« zurück
Schriftgröße
Schriftgröße